Die SPD in Weilmünster AKTIV für Weilmünster

Nachrichten zum Thema Fraktion

 

01.04.2021 in Fraktion

Fraktion besichtigt Braunfelser Freibad

 

Braunfelser Freibad bereitet Öffnung vor!

Heute hatten drei Mitglieder der SPD-Fraktion die Möglichkeit, sich in Braunfels über das Konzept zur Öffnung des Freibades in Corona-Zeiten zu informieren. Bereits im letzten Jahr konnte man dort sehr erfolgreich den eingeschränkten Badebetrieb anbieten.

Mit kreativen Ideen, pragmatischen Lösungen und viel Engagement haben sich die dort verantwortlichen Personen mit den Einschränkungen der Pandemie arrangiert und für die kommende Saison 21 viel gelernt. Hiervon könnte auch Weilmünster profitieren. Die Mitarbeiter dort waren sehr hilfsbereit und haben uns viel gezeigt bzw. erklärt.

So hat man zum Beispiel das Online-Anmeldesystem über ein Konto bei einem Ticketvermarkter organisiert, dies ist kostengünstig und wartungsfrei. Der Ticketvermarkter hat die Zeichen der Zeit erkannt und bietet das System allen Freibadbetreibern zur Nutzung an.

Mit dem Betreiber des Kioskes hat man vor, eine Art Strandbar anzulegen, um auch in Corona-Zeiten ein kleines Gefühl von Urlaub zu vermitteln. Alles nach den vom Bäderverband vorgegebenen Regeln versteht sich.

Wichtig wäre nur, frühzeitig zu planen und anzufangen, gerade, wenn man im letzten Jahr keine Erfahrungen sammeln konnte. Hier würde es aber die Möglichkeit geben, einen Wissenstransfer durchzuführen und zu unterstützen, gerade auch, weil einer der beiden tatkräftigen und kreativen Mitarbeiter aus Wolfenhausen kommt.

Insgesamt hatten wir einen sehr guten Eindruck und waren absolut positiv davon angetan, welches Engagement in Braunfels an den Tag gelegt wird und welche Ergebnisse dort erzielt wurden.

Das Braunfelser Freibad hat Vorbildfunktion!

 
 
 
 

11.08.2018 in Fraktion

Informationsaustausch: „Holzvermarktung für kommunale und private Waldbesitzer“

 

Heute Abend (09.08.2018) haben wir uns, zusammen mit dem agrarpolitischen Sprecher der SPD Fraktion im Landtag, Heinz Lotz und dem wirtschaftspolitischen Sprecher, Tobias Eckert, in Aulenhausen zu einem sehr interessanten und dringenden Thema getroffen. Dem Kartellurteil zur Holzvermarktung. Mit einigen Vertretern aus den Nachbarkommunen wurden viele Fragen besprochen und Möglichkeiten erörtert. Die Zeit drängt nun, die kommenden Herausforderungen anzunehmen und uns vorzubereiten. Ein klarer Auftrag an die gemeindlichen Gremien, dieses Thema nun endlich anzugehen, er wird von der SPD Fraktion Weilmünster jetzt in die Wege geleitet.

 

17.03.2017 in Fraktion

SPD Fraktion besichtigt Fachwerkhof Aulenhausen

 

Tourismus in Weilmünster? Ja, den gibt es, und zwar mehr davon, als man denkt!

Heute (17.03.2017) hatten wir die Möglichkeit, gemeinsam mit Tobias Eckert (MdL) die Ferienwohnungen des Fachwerkhofes in Aulenhausen zu besichtigen. 

Das von Arno Hardt und Hans-Peter Schlich seit 1996 geführte Anwesen, bestehend aus 3 Ferienwohnungen, liegt mitten im Ortsteil Aulenhausen. Nach und nach haben die beiden Betreiber die alte Hofreite modernisiert und ausgebaut. Mit viel Liebe zum Detail konnte der alte Charme des Hauses bewahrt werden und bietet nun bis zu 12 Besuchern Erholung und Entspannung. Jede Wohnung ist mit Bad und Küche ausgestattet, auch eine Kombination der Wohnungen wird angeboten. Der Innenhof bietet Möglichkeiten für Familienfeiern und/oder gemütliche Grillabende. 

Laut Hans-Peter Schlich hatten sie schon Gäste aus vielen Teilen der Welt - Europa, naher Osten, Südamerika - die meisten Besucher kommen jedoch aus NRW, den Niederlanden und dem Rhein/Main Gebiet. Ihre Anlässe sind sehr unterschiedlich, zumeist Kurzurlauber - die einfach nur die Ruhe und die Landschaft genießen wollen, Familientreffen, Besucher der Vitos Klinik und Wanderer, die Weilmünster als zentralen Punkt zwischen Lahn und Taunus zu schätzen wissen. Gebucht werden die Übernachtungen fast ausschließlich über das Internet (die eigene Webseite  http://www.fachwerk-hof.de, Facebook oder Portale wie z.B. FeWo-direkt). Mit rund 330 Gästen und ca. 1000 Übernachtungen im Jahr ist die Auslastung gut und vor allem in den Ferien bzw. zur Sommerzeit durchgängig. Buchungswünsche, die nicht erfüllt werden können, verweist man gerne an befreundete Pensionsbetreiber in der Gemeinde weiter. 

Trotz der insgesamt positiven Entwicklung der letzten Jahre, merkte Arno Hardt im gemeinsamen Gespräch jedoch an, dass es - gerade in Weilmünster - noch vieles zu verbessern oder überhaut erst nutzbar zu machen gibt. Tourismus benötige eben auch die passende Infrastruktur, ein Marketingkonzept, sowie eine Botschaft, warum der Besucher ausgerechnet nach Weilmünster kommen muss! 

Nach der Besichtigung der Räume sprachen wir gut 1,5 Stunden mit den beiden. Wir konnten viele Anregungen mitnehmen, uns austauschen und Möglichkeiten besprechen, wie Weilmünster die noch ungenutzten Potentiale nutzen und die bestehenden Stärken weiter entwickeln kann. 

Tobias Eckert und uns hat der Besuch Erkenntnisse gebracht, die vorher nicht unbeding jedem bewusst waren (so viele Holländer kommen nach Weilmünster? ja!), Möglichkeiten der Weiterentwicklung aufgezeigt und vor allem auch Spaß gemacht.

Vielen Dank an Arno Hardt und Hans-Peter Schlich für die Einladung!

Eine Übersicht aller in der Gemeinde Weilmünster angebotenen Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter: www.weilmünster.de 

 

01.10.2016 in Fraktion

SPD-Fraktion Weilmünster besichtigt die Holzhackschnitzelanlage in Bad Camberg

 

Besichtigung ist Teil der Umsetzung des SPD-Projektplanes 16/21, der auch die Erstellung eines Energiekonzeptes für die Gemeinde Weilmünster beinhaltet.

Gestern (30.09.2016) durften wir, unter der Führung von Bürgermeister Wolfgang Erk (SPD) und dem Leiter der Stadtwerke/Erneuerbare Energien GmbH Jürgen Gottschall, die Holzhackschnitzelanlage der Stadt Bad Camberg besichtigen.

Sie ging 2015 im alten Feuerwehrgerätehaus in Betrieb, welches im Zuge dieser Maßnahme saniert werden konnte und sich somit sehr gut in das Stadtbild integriert. Bauträger und Betreiber ist die stadteigne Gesellschaft Erneuerbare Energie GmbH.

Über ein Nahwärmenetz werden die angrenzenden Gebäude (inkl. Kurhaus) beheizt, hierfür stehen zwei Holzhackschnitzel-Kessel mit Leistungen von 300 Kilowatt zur Verfügung, welche zur Abdeckung von Spitzenlasten durch einen Gaskessel unterstützt werden können. Befeuert wird die Anlage mit Restholz aus dem städtischen Wald, sie ist somit Teil der regionalen Wertschöpfung. Die Zulieferer kommen aus dem direkten Umfeld, es entstehen dadurch keine langen Transportwege oder Abhängigkeiten von Energiekonzernen. Auch das Geld bleit „im Ort“.

Durch verschiedene Förderprogramme wurde die Finanzierung von ca. 700.000,-€ unterstützt und auf stabile Beine gestellt, gerade auch im Hinblick auf die zu erwartende Energiepreisentwicklung der nächsten Jahre ist dies eine folgerichtige Investition.

Der Betrieb der Holzhackschnitzel-Heizung wird, bezüglich der Kohlendioxid-Problematik, als neutral betrachtet. Das bedeute bei einer Jahresleistung von etwa 1,0 Megawattstunden Wärme eine Kohlendioxid-Einsparung von über 500 Tonnen.

Zusätzlich zur Errichtung von Photovoltaik-Anlagen auf Dächern städtischer Gebäude (mit dem Ziel, neben der Einspeisung des erzeugten Stromes in das öffentliche Netz, diesen auch für den Eigenverbrauch zu nutzen) und dem Ende 2016 ans Netz gehenden Windpark „Steinkopf“ ist sie Teil des Konzepts, mittels Photovoltaik, Windenergie und Biomasse, die Umsetzung der politischen Klimaschutzziele (Energiewende) auch für Bad Camberg umzusetzen.

Die dann erzeugte Gesamtstrommenge liegt bei ca. 21,7 Millionen Kilowattstunden und entspricht einem Deckungsgrad von rund 45 Prozent.

Fazit: In umliegenden Kommunen werden bereits vielfältige, zukunftsweisende Energie- und Finanzpolitisch sinnvolle Projekte umgesetzt. Hieraus zu lernen und gutes zu übernehmen kann auch für Weilmünster nur von Vorteil sein.

 

24.08.2016 in Fraktion

Besuch bei Vitos Weilmünster

 

Am Freitag, den 19.08.2016 besuchten wir die Vitos-Kliniken in Weilmünster - unseren größten Arbeitgeber in der Gemeinde. 

Mit dabei waren: Dr. Hans-Joachim Schabedoth (MdB), Helmut Jung, Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Limburg-Weilburg, Martin Engelhardt, Geschäftsführer der Vitos-Kliniken und zwei Vertreterinnen des Betriebsrates. Im Gespräch ging es um die Hauptschwerpunkte der Vitos-Kliniken, welche Unterstützung sich die Kliniken von der Politik wünschen und um die steigende Nachfrage nach Behandlungsplätzen im Bereich der Psychosomatik und Psychiatrie. Diskutiert wurde außerdem, ob die zunehmende Schwierigkeit vieler Menschen damit ihren Alltag zu bewältigen, mit den heutigen Arbeitsverhältnissen zu tun haben könnte.

http://www.hans-joachim-schabedoth.de/meldungen/32716/214285/Besuch-bei-den-Vitos-Kliniken-in-Weilmuenster.html

Infovideo zu Vitos-Weilmünster

http://www.vitos-weilmuenster.de

 

Termine

verschoben- Wahlkreisdelegiertenkonferenz im Wahlkreis 176 Hochtaunus-Oberlahn (Bürgerhaus Weilmünster)

 

Social Media

Kontakt zur SPD Weilmünster
 Facebook
 Instagram

weitere Kontakte 

 MdL - Tobias Eckert
 MEP - Udo Bullmann
 SPD Limburg-Weilburg

 

interessante Downloads

 Grundsatzprogramm der SPD